Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Tipps für den Umgang mit einem Stabmixer

AEG StabmixerIm Grunde ist es nicht schwer mit dem Stabmixer zu arbeiten, doch ein wenig Vorsicht ist geboten. Die Schneidemesser sind scharf und können bei unsachgemäßem Arbeiten auch zu schlimmen Verletzungen führen. Probieren Sie sich erst an Kleinigkeiten aus, schon bald werden Sie mit dem Stabmixer richtig leckere Köstlichkeiten zaubern. Nicht umsonst hat er auch den Beinamen „Zauberstab“.

So bleibt die Küche sauber

Tipps für den Umgang mit einem StabmixerDas Hauptproblem beim Arbeiten mit dem Stabmixer ist, dass es zu Spritzern kommen kann und Sie am Ende die ganze Küche putzen müssen. Das lässt sich aber verhindern.

» Mehr Informationen
  • Pürieren können Sie fast alles, sofern das Kochgut auch weich genug ist. Ob cremige Suppe, Eiscreme oder richtiges Püree. Probieren Sie sich einfach an verschiedenen Rezepten aus. Erlaubt ist, was schmeckt.
  • Verwenden Sie den Stabmixer in einem hohen Gefäß, so lassen sich Spritzer recht gut vermeiden. Wollen Sie den Pürierstab im Topf verwenden, achten Sie darauf, dass der Topf so gut gefüllt ist, dass der Pürierkopf komplett eingetaucht werden kann, sonst spritzt es.
  • Gerade beim Pürieren von Suppen sollten Sie den Stabmixer erst auf einer niedrigen Stufe verwenden. Machen Sie das nicht, besteht die Gefahr, dass die noch flüssige Suppe über den Topfrand schwappt. Je mehr Sie pürieren, umso sämiger wird die Suppe und schwappt dann auch nicht mehr so leicht über.
  • Lässt sich das Spritzen nicht verhindern, legen Sie ein Küchentuch oder ein Stück Papierrolle über den Topf. So können Sie gut arbeiten und nach hinten spritzt nichts weg.
  • Reinigen Sie den Pürieraufsatz Ihres Modells nach der Benutzung gleiche. So vermeiden Sie, dass Essenrest daran kleben bleiben und sich später nur schwer wieder von den Messern entfernen lassen.

Tipp! Der Stabmixer sollte nie ganz auf dem Boden des Gefäßes aufliegen, da der Sog so kein Schneidegut an die Messer ziehen kann. Idealerweise bewegen Sie ihn im Topf auf und ab, damit Sie auch alle großen Stücke gut erwischen.

Vor- und Nachteile eines hochwertigen Stabmixers

  • viele Sicherheitsfunktionen
  • geringeres Verletzungsrisiko
  • einfache Handhabung
  • keine

Sicherheit geht vor

Er sieht zwar harmlos aus, doch kann der Stabmixer auch ein gefährliches Küchengerät sein. Verletzungen entstehen oft aus purer Unachtsamkeit.

» Mehr Informationen
Gefahr Hinweise
Stromkabel
  • Achten Sie stets darauf, dass das Stromkabel nicht auf der heißen Ofenplatte oder dem heißen Topf aufliegt. Dadurch kann die Ummantelung schmelzen und es zu einem Kurzschluss kommen.
  • Passen Sie beim Pürieren auf, dass das Kabel auch nicht mit den Messern in Berührung kommt. Deshalb ist es sinnvoll, wenn dieses in der Luft hängt.
Schneidmesser
  • Fassen Sie niemals in die Schneidemesser, wenn der Stabmixer an der Steckdose angeschlossen ist. Den Aufsatz mit den Schneidemessern setzen Sie nur dann auf, wenn der Stabmixer noch keinen Strom aufnehmen kann. Es könnte immer passieren, dass die Messer durch eine Fehlfunktion plötzlich zu rotieren beginnen und Ihnen die Finger abschneiden.
heißer Motor
  • Merken Sie, dass der Stabmixer Probleme beim Pürieren hat, weil das Kochgut vielleicht noch zu hart ist, müssen Sie aufpassen. Der Motor könnte heißlaufen und das kann zu einem Kurzschluss führen.
Sonstiges
  • In den Händen von kleinen Kindern hat der Stabmixer nichts verloren.
  • Beim Arbeiten sollten Haare und Kleidung hochgesteckt sein. Ein zu langer Ärmel kann versehentlich ganz schnell in den Schneidemessern hängen bleiben.

Im Gegensatz zu manch anderen Küchengeräten ist der Stabmixer ein harmloses Gerät, doch natürlich hat er scharfe Messer und mit diesen muss vorsichtig umgegangen werden.

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (56 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen